Die Aktion Kindertal …

/Die Aktion Kindertal …
Die Aktion Kindertal … 2013-11-06T18:39:53+00:00

Die „Aktion Kindertal“

… ist eine gemeinsame Aktion von Radio Wuppertal, den kirchlichen Hilfswerken Caritas und Diakonie und der Stadtsparkasse Wuppertal.

unterstützt Kinder und deren Familien im Einzelfall (z. B. damit das Kind an einer Ferienfreizeit teilnehmen kann).
fördert Projekte, die Kindern und Jugendlichen im Tal zugute kommen (z. B. um deren Lebenssituation an sozialen Brennpunkten zu verbessern).
Kindertal Ferienfreizeiten

Viele Wuppertaler Kinder leben in schwierigen sozialen Verhältnissen. Sie wachsen in engen Wohnungen auf, an Freizeitangeboten mangelt es und sie müssen früh lernen wegen finanzieller Schwierigkeiten auf Vieles zu verzichten. Häufig können sich die Familien keinen gemeinsamen Urlaub leisten, der in ihrer Situation besonders wichtig wäre. Eine Auszeit aus der belasteten Situation kommt den Kindern selbst, ihren schulischen Leistungen und der Familienatmosphäre zugute. Die Aktion Kindertal unterstützt Kinder, die diese Auszeit dringend nötig haben.

Rund 1.000 Jungen und Mädchen im Alter von 6 bis 17 Jahren verbringen einen Teil ihrer Ferien auf den Freizeiten und der Stadtranderholung der Caritas und Diakonie – für einen Teil von ihnen wäre die Teilnahme ohne die Unterstützung von Kindertal nicht möglich.

Die Angebotspalette reicht von der Stadtranderholung, den Tagesferien in Wuppertal bis hin zu Reisezielen in Deutschland und Europa. Die Freizeiten werden von geschulten Mitarbeitern pädagogisch betreut. Neben dem Aspekt der physischen Erholung stehen Aspekte des sozialen Lernens im Vordergrund: gemeinsam spielen, Sport treiben, Abenteuer erleben, sich gegenseitig helfen, Freude und Frust miteinander teilen, Selbstbewusstsein entwickeln und Verantwortung für andere mit tragen. Durch Kindertal haben auch Kinder die Möglichkeit, diese Erlebnisse zu machen, die sich sonst keinen Urlaub leisten können. Denn für diese Familien ist an einen gemeinsamen Urlaub gar nicht zu denken. Sie kämpfen gegen Arbeitslosigkeit, Schulden und Erziehungsprobleme. Besonders alleinerziehende Mütter mit mehreren Kindern versuchen täglich mit ihren Kindern den Alltag zu meistern.

Zitat einer Mutter:
„Mein Mann und ich sind beide ohne Arbeit. Urlaub, das ist für uns schon lange kein Thema mehr. Aber dank Kindertal können unsere Kinder zwei schöne Ferienwochen verbringen.“

Zitat eines Vaters:
„Mein Sohn hat auf der Freizeit an der Ostsee neue Freunde gefunden. Mit denen trifft er sich jetzt in seiner Freizeit, er ist irgendwie viel selbstbewusster. Sogar seine Noten in der Schule sind besser geworden.“

Zitat ehrenamtliche Freizeitleiterin:
„Ich habe das Gefühl, dass die Kinder unsere Österreich-Tour noch lange in Erinnerung haben. Vielen von ihnen sind richtig aus sich heraus gekommen, die Stimmung war super.“

Die achtjährige Stefanie freut sich auf die Sommerferien. Mit einer Mädchengruppe möchte sie Ferien auf einem Ponyhof machen. Die Mutter sagt klar::
„Ein Familienurlaub ist für uns nicht drin. Ich hoffe auf Zuschüsse für Stefanie.“

Leiterin der Kinderfreizeiten:
„Viele Kinder, die an unseren Freizeiten teilnehmen haben zu Hause einen belastenden Alltag. Viele zehren noch lange von den Erlebnissen, die sie in den Ferien gemacht haben.“

Dank Kindertal kann unbürokratisch geholfen werden. Die Spendenmittel erreichen die Kinder zu 100%.

Weitere Informationen finden Sie auf http://www.kindertal.de/